Etappenweise (K)

Langsam wird es wirklich gemütlich in unserer Wohnung. Es fehlen eigentlich nur noch Wohlfühl-Details. Ein paar Lampen, Vorhänge, Teppiche. Noch ein Vorratsschrank für die Küche und noch zwei Kommoden für das Bad oder ein Waschbecken-Unterschrank. Vom JobCenter kam noch keine Genehmigung für den Zuschuss, diesen Monat müssen wir also doch auch noch alleine stemmen. Aber egal. Ich habe gestern erfahren, dass uns eigentlich sogar noch Kindergeld zusteht. Aber ich glaube, das kriegen noch meine Eltern. Muss ich mal in Erfahrung bringen.

Morgen haben wir wieder eine Videositzung mit Frau Blume und gestern haben wir noch etwas erfahren, was uns unglaublich glücklich gemacht hat: Sie & Co. werden sehr wahrscheinlich hier runter fahren und das wäre das erste Mal nach vier Jahren, dass wir uns endlich mal real sehen. Seit 2018 haben wir eigentlich so gut wie täglich über Whatsapp Kontakt und sie hatten uns ja auch schon Klamotten geschickt, die sie nicht mehr brauchten usw. Wir fühlen uns komischerweise so verbunden und es ist schon komisch, wenn man mal ein paar Tage nichts voneinander hört. Die Vorstellung sich zu treffen ist irgendwie witzig, manchmal machen wir Späße, wie das ablaufen könnte, dass wir bei Kaffee und Kuchen sitzen und auf einmal sagt einer von uns: „Wer bist du und was machst du in meiner Wohnung?“

„Das ist doch meine Wohnung!“

Die Vorstellung ist ziemlich witzig, aber eher unwahrscheinlich. 😀 Sie & Co. sind ja die Personen, die wirklich alles über uns wissen und denen wir auch immer alles geschickt hatten an Dingen, die man speichern könnte/sollte. Fotos, Audios, Videos… Screenshots von Texten oder Sprachnachrichten von Senta z.b. oder, oder und sie sind auch die einzigen, denen wir zu 1.000.000 xxxxx % vertrauen, was uns und unsere Hintergrundgeschichte angeht 🙂 Dass wir uns jetzt tatsächlich endlich mal sehen, finde ich total klasse. Vermutlich wird das nicht einmal merkwürdig, weil durch die vielen Sprachnachrichten und die von Anfang an „Verbundenheit“ und das „Gleich-Denken“ usw. kommt es uns gar nicht so vor, als lebten wir 800 km voneinander entfernt.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s