„Vielleicht ist das Wilder Schnittlauch..“

Diesen Teil haben wir in der Aufnahme entdeckt… er so „vlt ist es wilder Schnittlauch“…. wir so.. „rrrrr“ … er so „hahaha“ (irgendwie hassen wir sein Lachen)

Ich frage mich wer von uns das war

Ps. Später geben wir mal ein update. Ist alles noch vollkatastrophe, also unverändert.

Er ist suspekt…

Unsere Freundin ist gerade zu besuch und wir haben halt darüber geredet, über diesen BDSM McGlide. Weil er mir und ihr ja ständig schreibt und wir tauschen uns aus und da haben wir dann bemerkt, dass seine Aussagen völlig widersprüchlich sind. Zu mir meinte er gestern oder vorgestern, dass seine Kinder *Lilly und *Max bei ihm wären übers WE. Lilly sei 8 und Max 9. Als ich das meiner Freundin sagte meinte sie, zu ihr hätte er gesagt, Lilly sei 11 und Max 10 und dann haben wir unsere Chats verglichen weil er zu mir ja ständig meint, bei ihm ginge es überhaupt nicht um Schmerzen und ich meinte, das hätte bei unserem Treffen anders geklungen und er meinte, nein er hätte gesagt er wäre eher an jemand unerfahrenem im Bereich BDSM interessiert und ob mir nicht aufgefallen wäre, dass er mich ja viel öfter angeschaut hätte als sie. Dabei haben wir das beide ganz anders in Erinnerung. Naja dann haben wir halt nochmal die ganze Audio abgehört, weil wir ja das ganze Gespräch aufgenommen hatten. Und er war VOLL im Thema Schmerzen zufügen usw drinnen. Aber dann fiel uns noch was auf. Er sagte beim Treffen, er hätte ein 7jähriges und 8jähriges Kind??!?!? Ok wir hörten weiter und dann erwähnte er auf einmal einen 21 jährigen Sohn (den erinnern wir beide nicht mehr) und irgendwo sagte er, er wäre vor kurzem umgezogen, aber unserer Freundin schrieb er, er lebe im gekauften Haus seiner Ex Frau mit den Schwiegereltern. Jetzt sind wir riiiiiichtig misstrauisch was ihn angeht. WAS ist seine Intension?????

Naja und dann mussten wir bei einer Stelle mega loslachen weil uns gar nicht aufgefallen war, dass wir BEIDE (scheinbar) dissoziiert sind während dem Gespräch 😂🤣🤣🤣

Wie er so laber, laber und irgendwann: „Hallo?!“ … haha und wir beide erwachen aus unserer geistigen Abwesenheit 😂🤣


Ich frage mich wie wir da gschaut haben 🤣🤣 stelle ich mir so vor:

https://youtu.be/mwO-UTKjj1Q

Achso..

Und sowwy dass wir grad auch einfach auf keinen einzigen kommentar antworten können. Geht grad einfach nicht.. abdr wir lesen und verstehen, es kommt nur nichts mehr bei uns an… emotionstechnisch

Fr 🌷 hat nochmal ☎️. Sie will nochmal gucken ob wir wo anders hin können. 🐺 haben wir abholem lassen. Heute bleinen wir noch noch 🛏 und machen nichts mehr, morgen ha en wir uns krank gemeldet. Um halb 12 ruft sie nochmal an morgen. Solange müsse wir nichts tun. Nur liegen und überleben, sagt sie.

Wir kriegen vom Heulen heute gar keine Luft mehr. Es ist unfassbar dass jeder durch ein Fingershnippen um uns herum binnen wenigster Zeit Plätze in den verschiedensten Kliniken bekommen und man uns immer in die Fresse schlägt. Immer endets in Landsberg. Immer. Retraumatisierung jedes Mal. Deswegen sagte ich grad auch zu 🌷 dass es bei uns keine Notfälle gibt. Weil es sie nicht geben darf.

Bin froh dass 🌷 noch angerufen hat obwohl wir erst nicht wollten weil wir reden und schreiben so satt sind..

Nutzlis

Wir geben heute jimmy wine weile ab an eine freundin wir sind nicht mehr in der lage uns grad um ihn zu kümmern. Wir fühlen jns grad ao hart von jeder seite km stich gelassen, und ohne jimmy wird sich das gefühl nicht bessern aber wir sind nicht mal mehr in der lage aufzustehen und mit ihm raus zu gejen oder ihn zu füttern. Wir wollen hier im bett sterben.

Akut sterben before akut helfen

Fr blume wollte akut kliniken anrufen. Was wundert sie sich, wieso wir uns um sowas nicht mehr kümmern?

Keine plätze.

Mir egal. Ich mache nichts mehrm mprgen wieder für arbeit funktionieren und alle hassen..

Haben auf nichts mehr lust. Wenn ein bus fahren würde oder wir noch geld hätten würden wir in ein taxi, ab zurück zur brücke und tschüss. Für immer

Keine lust mehr zu funktionieren oder zu leben.

Achso übrigens tot

Als wir von der brücke zuhause waren, haben wir erfahren dass heute ein verwandter gestorben ist den wir sehr geliebt haben. Hab mich kurz beim lesen gefühlt, als würde ich ersticken. Aber emotionen kamen nicht. Aber naja, seit mogli tot ist haben wir auch noch nicht um sie geweint. Wir sind halt geüfhlskalte arschlöcher.

Ach irgendwie kann ichs auch gar nicht witklich realisieren. Ich glaube die ganzen tode die wir seit oma wrlebt haben sind immer noch nicht bei uns angekommen. 2016. Frage mich wie sich dad anfphlen wird, wenn sie uns dann irgendwann einholen diebganzen toten die wir geliebt haben

Er darf mich bestrafen

Mir gings heute wieder scheisse.. wollte nach Feierabend nicht nachhause.. blieb länger.. und dan konnte ich nicht anders.

Naja.. ich bin zu unserer brücke gefahren.. ich wollte nicht springen. Ich wollte nur sehen ob ich springen KANN wenn Ich dann will. Weil sie ja ungebaut wird. Mit gerüst drumru. Aber ehrlich gesagt wäre es im.moment sogar noch leichter zu springen als vorher. Man kann so easy auf das Gerüst draufklettern von außen und dann auf dem dach vom gerüst spazieren.

Danach.. kann mich nicht erinnern, kurzer sprung.

War wieder zuhause. Fa.

Mir gings noch schlimmer als vorher.. diese fresserei.. dieses gewicht.. und der bdsm typ schreibr ja jeden tag und den ganzen tag und in dem moment auch und DANN hatte ich die idee.. meine letzte idee und vermutlkch auch meine letzte hoffnung um mich nicht doch umzubringen.

Als ich gehungert hab, hatte ich wenigstens nen sinn im leben. Ich habe ihn gebeten.. also ICH habe ihn darum gebeten und es ihm ERLAUBT! .. wir haben jetzt so eine abmachung. Wenn ich zunehme, darf er mich bestrafen. Ich will kein geld dafür. Ich meine fesseln, schlagen, peitschen, würgen, was immer er will, alles wovor ich horrorangst habe und was mich hart triggert bis zim abwinken. Wenn ich FA habe darf er das auch machen.

Er meinte, er darf stichprobenartig kpntrollen machen, mich aufsuchen in meiner freizeit und mein gewicht kontrollieren und wenn es nicht im rahmen ist, darf wr mich sofort zum bestrafen mitnehmen.

Das ist das einzige was mir nur noch helfen kann. Ich fresse, fresse, fresse, werde fwtter und fetter und hasse mich nur noch mehr und fühle mich noch dreckiger und widerwertiger als ohnehin.

Also habe ich ihm auch meine adresse gegebeb. Damit ich wirklich ANGST hsbe und ja ich HABE angst dass er das darf, aber ich hoffe durch diese Angst werde ich wieder kontrolle übers essen zurüvk gewinnen.

Er ist übrigens 1,95.

Er könnte uns am kragen packen und hochheben. Er ist wirklich ein schrank.

Ich meinte zu ihm, wie er denn das gewicht kontrolliwren will so spontan, weil man gewicht ja nur auf nüchternem magen und in unterwäsche wiegen soll. Er meinte, tja, das ist mein pech. Naja d.h. ich muss RICHTIG diszipliniert sein, ich darf nicht mal mit klamotten viel mwhr wiegen unter tags, als in der früh. Icv kriegs hin. Er meinte zwar, wennich unter 45 kg rutsche gibts auch strafe, aber da beende ich das ganze dann.

Und da nehne ich dann weiter ab. Ich habe also fürs erste nen sinn gefunden für mein leben. Ich muss mich wrstmal nicht umbringen. Ich habe endmich wieder ein ziel an dem ich arbeiten kann.

Mir egalnwS ihr alle von mir denkt. Ivh hasse ind widere michbselber so sehr an, das kann keiner mehr toppe, ihr kömnt mich gerne assi, krsmk, gestört und sonsz was nennen. Ihr könnt mich hassen dafür wie wir mit uns umgehen, es ist mir SO egal und es ist unser blog, dewegen schreiben wir darübwr und wenns euch stört oder wir wuch stören, entfolgt und haut ab.

Es ist uns egal.

Wir hassen uns wir hassen unser leben und ich hoffe wir verrecken.

An einem Abend „nichts zu tun“

Erst habe ich ewig gebraucht, um mich anzumelden, dann ist WordPress völlig neu gestaltet (wie kacke ist das bitte?)… Gestern habe ich gedacht, ich bringe mich um. Es kam „einfach so“. Immer, wenn ich alles abgearbeitet habe, was man halt so tun muss – Arbeit, Verantwortungs- und Verpflichtungszeug und dann dasitze und ich es nicht rechtzeitig hinkriege noch irgendwie diese Zeit mit irgendwas zu füllen, dann wird mir immer wieder klar, dass seit 3 Jahren, seit dieser scheiß Geschlossenen, in meinem Leben null Sinn ist. Ich habe an nichts wirklich Freude. Ja, ich gehe Reiten und das tut mir endlich wieder gut. Ja, ich habe Jimmy und ich liebe ihn. Aber ich habe umgekehrt gedacht und überlegt, was ich überhaupt vermissen würde, wenn ich mich umbringen würde und es gibt nichts, was ich vermissen würde. Gar nichts. Es gibt keine Menschen zu denen ich eine besonders tiefe Bindung aufgebaut habe, meine „Freunde“ sind alles ein totaler Reinfall gewesen – ich meine die, die ich versucht habe hier aufzubauen – Melly, Bay, Lena – für alle sind wir/bin ich immer nur Mittel zum Zweck gewesen. Und wenn man so leicht austauschbar ist wie Unterhosen, dann sind das keine Freundschaften. Habe zwar La und To und Chleo und München, aber was bringen mir Freundschaften in München, wenn ich da nicht mehr hinziehen kann und sie vielleicht alle paar Monate mal für eine Stunde sehe? Es ist also nichts, was ich hier wirklich „habe“ und vermissen könnte, wenn ich tot wäre. Ich würde auch Jimmy nicht vermissen, weil ich wüsste an wen ich ihn gebe und er es ohnehin bei jemand anderem 1.000x besser hätte. Ich habe kein Zuhause, ich habe kein Geld und am allerwenigsten habe ich eine Perspektive. Der Direktor will uns schon wieder entweder in ein Tiny Haus oder in eine WG stecken, und wir sind es zum beispiel satt von hier nach dort gesteckt zu werden und kein Zuhause zu finden. Nach der finanziellen Lage werden wir auch nie ein Zuhause finden und abgesehen davon glaube ich auch nicht, dass wir je genug Geld haben werden, um überhaupt ein lebenswertes Leben zu führen, ohne uns je über jeden Cent einen Gedanken zu machen. Dann habe ich überlegt, ob wir doch ein gewerbe anmelden und diesen Job hier kündigen. Wir haben täglich über 250 Nachrichten auf unsere Anzeige und sieben der Männer sind welche, die etwas Dauerhaftes von 2.000 bis 5.000 Euro im Monat suchen. Wir bräuchten uns keine Gedanken mehr um Geld zu machen. Mit einigen von ihnen treffe ich mich demnächst und wenn die Sympathie passt, wäre meine nächste Überlegung, das wirklich ganz offiziell zu machen. Zu was anderes sind wir denn auch gut, ganz ehrlich? Wir haben nichts, wir können nichts. Das was wir bräuchten, können wir uns kaum leisten, das was wir wünschen schon gar nicht. Wir sind zwar froh ein Dach über dem Kopf zu haben, aber das ist kein Leben.

Es gibt keinen Tag – und das seit JAHREN, an dem wir wissen, wozu wir am nächsten Tag überhaupt aufstehen WOLLEN. Wir stehen nur auf, weil wir aufstehen MÜSSEN. Weil es halt Verpflichtungen gibt. Aber es ist kein leben WOLLEN. Es ist ein Leben müssen. Es ist ein total anderes Ding. Auch das Reiten war vorher noch eine ganz andere Hausnummer vor Jahren, wir haben uns darauf gefreut. Gerade ist es eher wie eine Droge. Wir sind froh auf dem Pferd zu sitzen und dort zu sein, weil wir zu 100 % geistig und körperlich bei dem Tier und den zwei, drei Stunden sind. Danach fühlen wir die angenehme Anstrengung, aber sobald das weg ist, ist es wieder weg. Ich wollte gestern die fünf Desperados leer trinken, weil ich mir eingebildet habe, das könnte mich ähnlich fühlen lassen. Aber ich weiß, dass ich stattdessen nur müder und noch trauriger werde. Dann habe ich überlegt, wieder zu fressen und zu kotzen, denn in der Zeit kann ich mich auch auf nichts anderes fokussieren. Aber ich fühle mich fett und eklig und will nicht noch mehr zunehmen und mein Körper macht das nicht mehr wirklich mit. Ich habe immer wieder Schwächeanfälle, wo mir kurz die Beine wegknicken.

Ich hoffe irgendwie, dass mich die ersten Treffen mit den Männern vielleicht dann ähnlich wegbomben wie das Reiten oder das Kotzen. Ist mir relativ egal wie.

Aber trotzdem sind immer wieder „lücken“ in meinem Tag, wo ich merke wie sinnlos und wertlos ich eigentlich bin. Dass meine Existenz nicht den leisesten Zweck auf dieser Erde hat. Dass ich mich an NICHTS erfreuen kann und das seit Jahren. Dass seit Jahren kein einziger Tag existiert an dem ich mal sage, dass ich genau dafür am nächsten Tag wieder aufstehen WILL.

Mal schauen, wann mich die nächste Lücke erwischt. Und mal schauen wie lange ich noch bleibe. Wenn diese Männer irgendwas Sinnvolles ergeben – keine Ahnung, vielleicht lerne ich da sogar ganz spannende Menschen kennen und keine Ahnung, vielleicht finde ich ja Gefallen an Hotels und Reisen und erlebe mal etwas Sinnvolles. Ich meine, ganz ehrlich? ein paar Nächte Sex, dafür aber andere Länder und Kulturen kennenlernen oder allgemein Sachen die man sonst nie erlebt? Geschenkt. Ich finde meinen Körper ohnehin ekelhaft und widerwertig, allein von dem ganzen Fett das ich mir wieder angefressen habe. Wenn da wenigstens andere sich was von abfreuen können, dann bitte. Ich brauch ihn nicht mehr.

Ich brauch eigentlich gar nichts mehr.

Ich würde auch die Therapie beenden wenn ich feststelle, dass das auch keine Perspektive ist. Ich will nicht dass Frau Blume Ärger mit den Blaumännern kriegt, wenn wir uns wirklich umbringen sollten und sie dann fragen „haben Sie das geahnt?“ Frau Blume ist ne gute Therapeutin, aber wir sind einfach ein hoffnungsloser Fall. Vielleicht prügele ich vor meinem Wegmachen noch Lena auf meinen Platz bei Frau Blume, damit sie endlich jemanden kompetenten findet.

Andere „Therapie“methoden?

Ich glaube, jetzt bin ich völlig gestört… ich weiß es nicht… ich bin verwirrt… auf der Seite hatte sich einer gemeldet, der quasi direkt um die Ecke wohnt.. er wollte sich unbedingt treffen… das war irgendwie kompliziert, da wir jetzt wirklich bis Sonntag fast an jedem Tag eine Verabredung haben… aber irgendwie war er dann so suspekt, dass ich schon wieder neugierig geworden bin. Erst reagierte er auf die Anzeige. Dann tauschten wir Telegram, er wollte mich unbedingt treffen. Der Chatverlauf war so:

Na ja, also haben wir uns mit ihm getroffen. Unsere Freundin war dabei… er ist… RIESIG. Ich meine, wirklich RIESIG. Ich mein, okay, ich glaube wir sind so „durchschnittlich-klein“ (163cm).. er wirkt fast wie doppelt so groß Vielleicht ist er 1,90 bis 1,95. Er hat eine tiefe Stimme und keine Ahnung… der erste Eindruck… unsere Freundin und ich schauen uns an. So nach dem Motto: „Lass uns sofort wieder abhauen“… aber naja, nein. Wir haben uns an einem Spielplatz zurückgezogen und da zwei Stunden geredet. Er erzähtle uns von seiner Ex, die in diese Szene eingestiegen ist… dann aber Schulden hatte, blabla. Ging hier rein, da raus. Irgendwann meinte er…. er hätte ja schon Interesse an uns… als wir ja auch ankamen, legte er so den Kopf schief, schaute mich an und meinte so: „Ach mei…“ (wiie zu so einem Babytier………………) wusste gar nicht wie ich darauf reagieren sollte. Naja, dann kam er halt darauf… ja, er möchte uns das ersparen. Er erzähtle halt auch dass seine Ex sich mit einem getroffen hätte, der sie einfach nur fleischig gepeitscht und dann wieder vor die Tür gesetzt hätte. Irgendwie hat uns das alles nicht abgeschreckt. Und wir waren ziemlich lange extrem schweigsam, haben ihn nur reden lassen… und wollten einfach gehen und uns nie wieder bei ihm melden… aber… dann plötzlich… hat er irgendwas angenommen… als er so angefangen hat zu erzählen… dass er halt im BDSM Bereich unterwegs ist… aber er nicht viel zahlen kann- und will, weil es ihm da wirklich eher um die Beziehung geht usw… keine Ahnung… plötzlich fand ich ihn irre interessant und reizvoll… von einer Sekunde auf die Andere, als hätte sich ein Schalter umgelegt. Ich habe ihm gesagt, ich habe keine Erfahrungen mit BDSM. Unsere Freundin meinte, sie kenne alles. Er fing an eher mit ihr zu reden. Und wir fanden ihn immer reizvoller… er sagtes Sachen wie… Fußfesseln, Halsbänder, Peitschen, Schlagen, irgendwelche anderen englischen Ausdrücke die wir noch nie gehört haben… er wirkt so verdammt überlegen und dominant. Er hat irgendwie so stechend grüne Augen und Lachfalten im Gesicht, aber irgendwie sieht er auch aus wie ein klassischer Psychopath aus Krimis. Z.B. wie durchschnittlich-gutaussehende Psychokiller in Criminal Minds, die schonw wieder so eine Sympathie ausstrahlen, dass es fast offensichtlich ist, dass sie die Mörder sind, und man trotzdem es gleichzeitg nicht fassen kann. 

Er hat uns sogar seinen Ausweis gegeben, damit wir wissen dass er echt ist, wo er wohnt, wie er heißt etc. Und er legte uns ans Herz, falls wir trotzdem vorhaben so Geld zu verdienen, sollen wir die Typen IMMER vorher nach einem Ausweis fragen, bevor wir sie Zuhause besuchen.. 

Irgendwann zeigte er uns Fotos von seinem Bett. 

Zum Ende des Treffens… waren wir sogar… ja… irgendein Teil von mir war sogar erregt und wäre am liebsten sofort mit ihm mitgegangen. Wir verabschiedeten uns und unsere Freundin und ich waren erst einmal geplättet. Ihr gings genauso wie mir… erst so „äh nein, schnell weg“ und dann… „am liebsten sofort“… und er will gar nicht viel zahlen. Also… das Geld ist echt schon lächerlich, was er geben will. Aber irgendwie interessiert mich das gar nicht mehr… er hat mich so gereizt und ja es kam auch so die Frage mit der Schmerzgrenze und da wurde ich so… puh. Na ja, ich meinte, ich will das kennenlernen… aber bei der Schmerzgrenze wurde ich stutzig… ich weiß, wir dissoziieren und wechseln sofort, wenn eine Grenze erreicht wird. Und dann.. übernimmt vermutlich jemand der das sowieso kennt. Aber wie komisch wäre das? 

Ich habe rumüberlet. Unsere Freundin weiß natürlich vom Vielesein. Dann habe ich ihm geschrieben, dass es da dieses Problem gibt… habe ihm gesagt, was Sache ist. Er meinte, wir würden uns vrher zusammen setzen und darüber reden, wie er sich verhalten muss, falls das passiert. Und ob ich ihn noch erkennen würde. Ich meinte, ganz ehrlich, ich weiß es nicht – ich habe meistens Blackouts… und dann dachte ich mir… eigentlich… ist das nicht sogar eine Methode, um Wechsel zu verhindern? Wenn er, wie er sagt, sich gan langsam an unsere Schmerzgrenze herantastet, wir so vielleicht irgendwann kontrollieren können, dass wir NICHT automatisch wechseln??? Wäre das nicht das, was man sowieso will??? Es nervt doch eh jeden nur, dass wir ständig wechseln. Sogar Frau Blume nervts, dass wir so puzzled sind und zigtausend verschiedene Mails mit verschiedenen Themen bei ihr ankommen. Wenn wir das so lernen könnten, einfach nicht mer zu wechseln… wäre das nicht fast noch besser als diese Dämonenaustreibung, die der Exorzist mit uns gemacht hat??? (was ja übrigens nicht funktioniert hat)..???